Klasse: Auch Reptilien sind hier in besten Händen."

Man könnte behaupten, dass Reptilien ein Mikrokosmos für sich sind - und das ist auch richtig. Richtig ist auch, dass Doktor Thissen eine persönliche ‚Beziehung' zu den Reptilien hat und ihnen schon seit Langem mit großer Neugierde begegnet. Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terraristik (DGHT) ist Doktor Thissen zudem auch in diesem Fachgebiet auf dem neuesten Stand von Forschung und Medikation.
Konkret kann die Praxis das gesamte Spektrum an Hilfe anbieten:

 

  • Routine-Untersuchungen ohne Tier (Kot- und Tupferuntersuchungen)
  • Diagnostik
  • Therapie internistischer Erkrankungen
  • operative Eingriffe (z. B. bei Darmverschluss oder Legenot)


Übrigens: Viele Erkrankungen von Hausreptilien sind ‚hausgemacht'. Eine artgerechte Einrichtung des Terrariums, artgerechte Haltung und Fütterung bilden darum die Basis für ein gesundes Tier - beziehungsweise sind die beste Prophylaxe gegen Erkrankungen. Wenn Sie hierzu Fragen haben: fragen Sie uns.
Wenn Sie unsicher sind, ob Ihr Reptil erkrankt ist - im Folgenden eine kleine Checkliste mit häufig auftretenden Symptomen (alphabetische Auflistung):

 

  • Apathie
  • Blut im Kot
  • Durchfall (weißlicher Kot und fauliger Geruch)
  • Erbrechen
  • Futterverweigerung
  • Gewichtsverlust (rapide) trotz guten Fressverhaltens
  • Kratzen (häufig) und (lang andauerndes) Baden
  • Spindelförmige Verdickung der Kloake
  • Verhalten allgemein ungewöhnlich
  • Vermehrte Flüssigkeitsaufnahme
  • Verfärbung (ungewöhnlich) von Haut/ Schuppen

Das "Rückenleiden" eines Chamäleons wurde schnell schnell gelindert.

Befund: Hautnekrose aufgrund möglicherweise zu tief hängender Lampe. Befund: Hautnekrose aufgrund möglicherweise zu tief hängender Lampe.